Freie Moderatorin und Journalistin

… und zwar am liebsten für Politik, Gesellschaft und Spaß. Schließlich kann ich nur so über den Nachtbürgermeister von Amsterdam, die Pressefreiheit in Saudi-Arabien, Podemos und die Aktivistinnen der Fat-Empowerment-Bewegung berichten.

Meine Texte erschienen unter anderen in: Die Zeit,  Der Freitag, Der Tagesspiegel, stern und Berliner Zeitung. Meine Radio-Beiträge liefen  auf Bayern 2,  Cosmo,  rbb Inforadio und SWRinfo. Für phoenix arbeite ich im ARD-Hauptstadtbüro.

In Berlin, München, Frankfurt am Main und an der Oder, in Hamburg, Barcelona, Brüssel und Paris habe ich gearbeitet, das geht auf Deutsch, Englisch, Französisch und Portugiesisch; mit Händen, Füßen und vielleicht noch nie zuvor gesehenen Gesichtsausdrücken auch auf Spanisch.

Ich volontierte an der Evangelischen Journalistenschule Berlin und lernte am  Institut für Moderation in Stuttgart. Zuvor hatte ich Publizistik- und Kommunikationswissenschaft und Portugiesisch-Brasilianische Studien an der Freien Universität und der Universidade Nova in Lissabon studiert. Meinen Master in Contemporary European Studies absolvierte ich in Bath in Großbritannien –  ja, das hat mittlerweile eine dramatische Komik.

Arbeit: Thematische Schwerpunkte

Woher kommt die Politikverdrossenheit, wie entsteht menschenverachtender Hass? Die Verbindung zwischen Gefühlen und Politik steht immer wieder im Vordergrund meiner Recherchen und Beiträge.  Das hört man zum Beispiel in dem Feature Das kann ja wohl nicht wahr sein! Meinungsmache in sozialen Medien für die Sendung „IQ – Wissenschaft und Forschung“ auf Bayern 2, im Beitrag Populisten verstehen. Die Erfolgsrezepte neuer Parteien oder in Der neue Hass. Ressentiments als Gesellschaftsvertrag.

Dass die Verbindung von Emotionen und Politik aber nicht nur negativ ist, zeigen meine Beiträge über Menschen, die sich engagieren, über Aktivisten, Träumer und Demonstranten: Etwa die Facebook-User, die unter dem Hashtag #ichbinhier für eine neue Debattenkultur kämpfen oder der Nachtbürgermeister von Amsterdam, den ich für die DW-Sendung „Euromaxx“ begleitet habe.

Verletzte Menschenrechte und der Kampf für ein selbstbestimmtes Leben sind wiederholt Anlass für meine Beiträge. Für Die Zeit berichte ich beispielsweise in der Kolumne „Gegenschläge“ über das Schicksal des saudi-arabischen Bloggers und Gefangenen Raif Badawi. Die schicksalsschweren Folgen der restriktiven Abtreibungspolitik in Polen beschreibt der Artikel Letzter Ausweg Deutschland. Ob eine Prostituierte in einem Flatrate-Bordell freiwillig arbeiten kann, habe ich für den Freitag aufgeschrieben.

Noch mehr zum Lesen und Hören gibt es hier.

Kontakt

Hier können Sie mir Informationen, Hinweise oder Rückmeldungen geben, mich für eine Moderation anfragen oder Ihr Lieblings-GIF schicken.

Alternativ können Sie mich auch über Threema anschreiben, ID: 4DRDX9EW.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Katharina Kühn

12249 Berlin
Haftungsausschluss:
Haftung für eigene Inhalte

Die Inhalte dieser Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieterin bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieterin jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Dieses Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die Inhalte und Werke auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung dieser Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Alle Daten, die freiwillig in Kommentaren hinterlassen werden, werden auch gespeichert: das betrifft Namen, E-Mail-Adressen, URLs von Websites sowie alle weiteren Informationen, die als Kommentar hinterlassen werden. Alle angegebenen Daten sind öffentlich einsehbar. Daten werden auch erfasst und gespeichert, wenn E-Mails an meine E-Mail-Adresse geschickt werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der gute Ton

Kommentare mit homophoben, antisemitischen, rassistischen, sexistischen, nationalistischen oder ähnlichen Äußerungen werden gelöscht. Die Höflichen siegen.